36. Zumiker Lauf

Über 820 Laufbegeisterte trafen sich heute bei angenehmen Temperaturen an der Startlinie des 36. Zumiker Laufs. Die angekündigten Regenschauer blieben jedoch aus, so dass alle Läuferinnen und Läufer trocken ins Ziel kamen. Die beste Laufzeit erreichte bei den Frauen Lina Miglar aus Wallisellen. Bei den Herren lief der Vorjahressieger Christian Mathys aus Bülach die 11.2 km lange Strecke am schnellsten.

Zumikon, Samstag, 18. Mai 2019 – Über 820 Läuferinnen und Läufer gingen heute bei bewölkten und windigen Wetterverhältnissen an den Start des 36. Zumiker Laufs. Diese Bedingungen verhinderten nicht nur die reizvolle Aussicht auf eine tolle Bergkulisse, sondern erschwerten auch die anspruchsvollen Aufstiege. Die hügelige Strecke führte über Felder und Wiesen sowie durch verschiedene Waldgebiete. Die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer feuerten die Läuferinnen und Läufer an, ihre sportlichen Bestleistungen zu erbringen.

Vom trüben Wetter unbeeindruckt, bewältigte der Vorjahressieger Christian Mathys aus Bülach diesen Lauf mit 36.44,5 bei den Herren am besten. Als beste Frau setzte sich Lina Miglar aus Wallisellen mit einer hervorragenden Zeit von 45.00,8 gegenüber ihren Konkurrentinnen durch. Das grosse Highlight für die jüngsten Teilnehmer war das heutige Warm-Up unter der Leitung von Fabienne Schlumpf, Vize-Europameisterin in der Disziplin 3000 m Steeple sowie Vize-Europameisterin in Cross.

Die erfolgreiche Umsetzung des 36. Zumiker Laufs ist der Trainingsgemeinschaft Hütten zu verdanken. Das OK-Team realisierte diesen Sportanlass das erste Mal. Mit der Unterstützung von weiteren Helferinnen und Helfer wurde den Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine unvergessliche Veranstaltung geboten.

 

Resultate 36. Zumiker Lauf

Männer
1. Mathys Christian, 1987, Bülach, mit 36.44,5
2. Armin Flückiger, 1990, Rapperswil SG, mit 38.24,2
3. Florian Suter, 1993, Falera, mit 38.43,3

Frauen
1. Lina Miglar, 1988, Wallisellen, mit 45.00,8
2. Cathrin Cheridito, 1980, Herrliberg, mit 46.10,5 3.
Pascale Rebsamen, 1993, Zürich, mit 46.19,1

1. Platz Junioren und Juniorinnen
1. Ali Abdi Salam, 2002, Zürich, mit 20.28,1
1. Marilena Kuster, 2001, Eschenbach SG, mit 23.22,7