12. Türlerseelauf

Heute eröffnete der zwölfte Türlerseelauf die zweite Saisonhälfte des ZKB ZüriLaufCups 2019. Die rund 600 Teilnehmenden der Laufgemeinschaft meisterten die 14.1 Kilometer lange Strecke im Zürcher Säuliamt bei sommerlichen Temperaturen. Bei den Frauen war Susanne Rüegger aus Mettmenstetten die Schnellste. Armin Flückiger aus Rapperswil SG rannte bei den Männern als Erster ins Ziel.

Affoltern am Albis, 24. August 2019 – Der ZKB ZüriLaufCup ging heute mit dem Türlerseelauf in die zweite Hälfte der Saison. Die rund 600 Teilnehmenden starteten beim Schulhaus Stigeli in Affoltern am Albis. Direkt zu Beginn stand den Läuferinnen und Läufern ein vier Kilometer langer Aufstieg zum Türlersee auf 643 m.ü.M. bevor. Auf diesem Abschnitt waren die motivierenden Worte der zahlreich erschienenen Zuschauerinnen und Zuschauer besonders willkommen. Es folgte eine flache Strecke, bei welcher die Läuferinnen und Läufer den schönen Ausblick auf den Türlersee genossen. Die letzte Etappe verlief vier Kilometer bergab bis ins Ziel zur Sporthalle in Affoltern am Albis, wo im Anschluss an den Lauf alle Beteiligten ausgiebig feierten.

Bei den Frauen zeigte sich Susanne Rüegger aus Mettmenstetten in Bestform und lief mit einer Zeit von 52.17,6 als Erste ins Ziel. Unter den Männern freute sich Armin Flückiger aus Rapperswil SG mit einer Zeit von 47.14,5 über seinen Platz zuoberst auf dem Siegerpodest. Auch die Juniorinnen und Junioren zeigten beachtliche Leistungen. Yannic Wild aus Illnau erreichte als Erster das Ziel. Bei den Juniorinnen war Marilena Kuster aus Eschenbach SG die Schnellste.

Auch dieses Jahr organisierte die Leichtathletik-Vereinigung Albis den Türlerseelauf. Die Mitglieder sowie zahlreiche Helferinnen und Helfer garantierten einen reibungslosen Ablauf und sorgten für einen unvergesslichen Anlass. Am 7. September findet der nächste ZKB ZüriLaufCup in Rüti statt.

 

Resultate 12. Türlerseelauf

Männer
1. Flückiger Armin, 1990, Rapperswil SG, mit 47.14,5
2. Schäppi Simon, 1991, Zürich, mit 48.25,9
3. Morf Samuel, 1980, Dübendorf, mit 48.43,7

Frauen
1. Rüegger Susanne, 1984, Mettmenstetten, mit 52.17,6
2. Karin Hofer, 1972, Bäretswil , mit 55.56,7
3. Gross Lilly, 1993, Richterswil, mit 57.33,0

1. Platz Juniorinnen und Junioren
1. Wild Yannic, 2001, Illnau, mit 23.41,4
1. Kuster Marilena, 2001, Eschenbach SG, mit 28.29,1